Archive for Mai 31st, 2015

Tarifkonflikt Deutsche Post AG: Einigungsfähiges Angebot muss auf den Tisch

Posted by Klaus on 31st Mai 2015 in Allgemein

PM Ver.di 31.05.2015

verdiDie Tarifverhandlungen zwischen der Vereinten Dienstleistungs- gewerkschaft (ver.di) und der Deutschen Post AG zur Arbeitszeit und zum Entgelt für die 140.000 Tarifkräfte des Unternehmens werden am morgigen Montag(1. Juni 2015) in der sechsten Runde in Berlin fortgesetzt. „Der Vorstand der Deutschen Post AG ist aufgefordert, den Konfrontationskurs gegen die eigene Belegschaft zu beenden. Wir brauchen in der anstehenden Verhandlungsrunde ein einigungsfähiges Angebot“, sagte die stellvertretende ver.di-Vorsitzende und Verhandlungs- führerin Andrea Kocsis.

ver.di fordert für die Tarifkräfte des Unternehmens eine Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit von 38,5 auf 36 Stunden bei vollem Lohnausgleich. Damit soll der von der Deutschen Post AG durch den Aufbau von 49 regionalen Zustellgesellschaften begangene Bruch des Vertrages zum Schutz vor Fremdvergabe kompensiert werden. Außerdem fordert ver.di in der laufenden Entgeltrunde 5,5 Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Seit Mitte März fanden bereits fünf Verhandlungsrunden statt. Diese waren durch bundesweite Streikmaßnahmen begleitet, an denen sich seit 1. April mehrere Zehntausend ver.di-Mitglieder aller 49 Niederlassungen und des Internationalen Postzentrums der Deutschen Post AG teilweise auch über mehrere Tage hinweg beteiligt haben. Mit der Gründung der regionalen Zustellgesellschaften hat die Deutsche Post AG den Beschäftigten Schutz und Sicherheit entzogen und macht sich überdies auf den Weg, ein hochgradig leistungsfähiges Zustellnetz zu zerschlagen. Das sorgt in der Belegschaft für große Unruhe.

Für diese sechste Verhandlungsrunde sind zwei Tage angesetzt. Die zuständige Konzern- tarifkommission ist für den 3. Juni nach Berlin eingeladen.

Foto, Blogarchiv

Stuttgart Untertürkheim – Dreiste Leergutdiebe festgenommen

Polizeimeldung Polizeipräsidium Stuttgart

Zwei Jugendliche konnten am frühen Sonntagmorgen (31.05.2015) auf dem Gelände einer Getränkehandlung an der Postwiesenstraße festgenommen werden, als sie zahlreiche Kunststoffflaschen entwenden wollten. Aufgrund mehrerer vorangegangener gleichgelagerter Fälle überprüften Beamte des Polizeireviers 5 Ostendstraße zusammen mit Polizeihundeführern gegen 03.00 Uhr das Areal des Betriebs. Dabei wurden die beiden Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren festgestellt, wie sie gerade die Flaschen in Mülltüten räumten, um diese danach mit ihren Fahrrädern abzutransportieren. Die beiden ließen sich widerstandslos festnehmen und räumten ein, in der Vergangenheit wiederholt solche Diebstähle begangen zu haben. Sie hätten dann immer gleich nach der Tat die leeren Flaschen bei einer Tankstelle an der Hedelfinger Straße abgegeben und so ihr Taschengeld aufgebessert. Insgesamt entstand dem Unternehmen in letzter Zeit ein Schaden von zirka 1.000 Euro. Nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsstaatsanwalt wurden die bereits einschlägig vorbestraften Jugendlichen nach der Anzeigenaufnahme ihren Eltern übergeben.

Ein neues Umspannwerk entsteht in Gaisburg

Posted by Klaus on 31st Mai 2015 in Allgemein, Fotos, In und um Gablenberg herum


Ein neues Umspannwerk entsteht in Gaisburg und soll den Neckarpark einschließlich Wasen und das Stadion mit Strom versorgten. Einen Bericht hierzu hat die StgtZ veröffentlicht: stuttgarter-zeitung/Neues Umspannwerk bei der Gaisburger Brücke.

Fotos, Klaus

Verkehrschaos S Ost am Samstag wegen der Sperrung der B10/B14 zum Leuze- und Berger Tunnel

Posted by Klaus on 31st Mai 2015 in Allgemein, Fotos, In und um Gablenberg herum

Geduld war am Samstag hauptsächlich auf der Tal- und Hackstraße nötig. Auswärtige irrten durch den Stuttgarter Osten auf der Suche nach einer Abkürzung. Zum Teil auch sehr erheiternd was da so ablief.

Fotos, Klaus

Standort für die Plastik „Dreiklang“ gesucht

Posted by Klaus on 31st Mai 2015 in Allgemein, Fotos, In und um Gablenberg herum

Wenn die Abrissarbeiten am Stöckachplatz an der Hauswirtschaftsschule beginnen benötigt auch die Plastik „Dreiklang“ des Künstlers  Hans Dieter Bohnet einen neuen Standort. Die beiden Gablenberger Herr Gohl und Herr Metzler schlagen das „Eingangstor zum Osten“ (neu gestalteter Platz (Renommistenplatz) an der Talstraße) vor. Das Kunstwerk ist zur Zeit noch kaum sichtbar auf dem Hof der Hauswirtschaftsschule in der Hackstraße aufgestellt.

Mehr zu den „Kunstwerken und Denkmäler im Stuttgarter Osten“ findet man in dem Büchlein von Ulrich Gohl erschienen im Verlag Ziegelhaus. (Selbst für mich als alten Gablenberger eine Fundgrube)

Fotos, Roland und Klaus

„Alles muss raus“ oder schon platt gemacht

Posted by Klaus on 31st Mai 2015 in Fotos, In und um Gablenberg herum

Ein paar Fotos zu diesem Thema

Urachplatz, Bonnäckerstraße, rund um den Stöckach

Fotos, Klaus

Bäume für den Bau des Trinkwasserspeicher Kanonenweg (Haußmannstraße) gefällt

Posted by Klaus on 31st Mai 2015 in Allgemein, Fotos, In und um Gablenberg herum

K-Kanonenweg-11Vergangene Woche wurden ca. 25 Bäume für den Neubau des Hochwasserbehälters am Urachplatz (Kanonenweg) gefällt. Die Fundamentarbeiten sollen laut StgtN im Sommer beginnen.

Zum Hochwasserbehälter Kanonenweg hab wir ja schon einige berichte im Blog: Kanonenweg

01.06.2015 StgtZ: Das Baufeld für die Wasserkammern ist geräumt

Fotos, Klaus

Geschützt: Wo isch denn dees 230 – Sonntagsrätsel von Udo

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: