Archive for November 19th, 2019

Wedding Crashers im Laboratorium Stuttgart

Freitag, 22.11., Laboratorium Stuttgart, Wagenburgstraße 147, 20.30 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr)

Wedding Crashers

Das Trio aus Helsinki feiert 10-jähriges Jubiläum: 2009 gewann es zwei der größten Bandwettbewerbe Finnlands und wurde 2010 bei Universal Music Finland unter Vertrag genommen. 2011 erschien das von der Kritik gefeierte Debütalbum This Is What You Wanted.

Die Wedding Crashers nennen als ihre Vorbilder Arctic Monkeys und Black Keys. Lyrische Texte zu lebendigem Up-Beat-Tempo, Harmoniegesang und Rock und über allem die beiden finnischen Spezialitäten Melancholie und schräger Humor.

Esa Pottonen – Gitarre und Gesang
Oskari Halsti – Bass, Gesang
Aapo Nininen – Percussion, Cajon, Gesang

Telefonische Reservierung unter 0711 / 649 39 26

Link zum Lab:

Foto: Miro Palokallio

Anderes Konzept für Fahrradgaragen in Wohn- gebieten als für Fahrradgaragen an Bahnhöfen

Posted by Klaus on 19th November 2019 in Stuttgart

PM – Antrag der Stadträtinnen/Stadträte – Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN-Gemeinderatsfraktion

Wir begrüßen es, dass an der Paulinenbrücke und am Hauptbahnhof Fahrradgaragen aufgestellt werden und dann evaluiert wird, wie sie genutzt werden. Wir halten das für ein gutes Konzept, das aber nur an Verkehrsknotenpunkten, an welchen der Umstieg auf andere Verkehrsmittel möglich ist, in der Form wie beschrieben gelten soll. Wir finden aber, dass Inhaber*innen einer PolygoCard einen preisgünstigeren Zugang zur Fahrradgarage bekommen sollten.
Für das Fahrradparken in dicht besiedelten Wohngebieten muss ein anderes Konzept entwickelt werden, mit der Option für kleinere Fahrradgaragen und mit niedrigeren Gebühren. Das Abstellen eines Fahrrads darf nicht teurer sein als das Abstellen eines Autos. Wenn acht bis zwölf Fahrräder in eine Fahrradgarage passen, sind die Erlöse zudem höher als für einen konventionellen Stellplatz, der die gleiche Fläche einnimmt.
Bewohner*innen dicht bebauter Gebiete haben oft nicht die Möglichkeit, ein teures Fahrrad im Haus oder im Hinterhof sicher abzustellen. Schwere Pedelecs können nicht in den Keller getragen werden. Und so nehmen viele Abstand vom Kauf eines Pedelecs. Für sie wollen wir deshalb sichere Fahrradgaragen anbieten.

Wir beantragen deshalb ergänzend:
1. Fahrradgaragen an Mobilitätspunkten, also Bahnstationen, werden für PolygoCard-Nutzer*innen preisgünstiger zur Verfügung gestellt.
2. Für Fahrradgaragen in Wohngebieten wird das Konzept weiterentwickelt in folgenden Punkten:
a) In Wohngebieten gibt es auch die Möglichkeit der Anbringung von kleineren einstöckigen Fahrradgaragen für 8 Fahrräder.
b) In Fahrradgaragen werden auch Möglichkeiten für das Abstellen von Lastenrädern angeboten.
3. Der Preis für ein Jahresabo für einen Fahrradstellplatz in Wohngebieten darf die Höhe für einen Anwohnerparkausweis in Höhe von 30,50 Euro nicht überschreiten.

Unterzeichnet:
Christine Lehmann, Björn Peterhoff, Andreas Winter

Foto, Blogarchiv

Golf ist pure Spielfreude – Putten, einlochen und Gutschein gewinnen!

Golf spielen ist mehr, als kleine weiße Bälle auf eine grüne Wiese zu schlagen! Golf vermittelt Spielfreude. Besonders beim Putten, wenn es darum geht, den Ball in das runde Loch rollen zu lassen, in dem auf dem Golfplatz eine Fahne steckt.

Das kann man auf der Spielemesse spielerisch ausprobieren. Am Stand der GolfKultur Stuttgart darf nach Herzenslust geputtet werden. Das Team der öffentlichen Golftrainingsanlage in Stuttgart-Hedelfingen gibt an allen Messetagen Tipps und Infos. Leihschläger sind vorhanden, auch für Kinder. Und wer den Ball versenkt, kann einen Gutschein für bis zu vier Personen für die vereinseigene Spielgolfanlage „Little Augusta” auf dem Steinprügel in Stuttgart-Hedelfingen gewinnen.

Infos: www.golfkultur-stuttgart.de

Sportliche Grüße!

Michael Wolf
Golfmanager und Playing Golfprofessional
SportKultur Stuttgart e.V.

Foto, GolfKultur Stuttgart

Stadtgebiet – Wohnungseinbrecher unterwegs – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 19th November 2019 in In und um Gablenberg herum, Stuttgart

Polizeibericht 19.11.

Unbekannte Täter sind im Laufe des Montags (18.11.2019) in Wohnungen an der Spessartstraße, der Klotzstraße, der Fleiner Straße, der Salzäckerstraße sowie am Kleinen Ostring eingebrochen. In Feuerbach drangen die Täter mutmaßlich durch ein gekipptes Fenster in eine Erdgeschosswohnung an der Spessartstraße ein. Im Zeitraum zwischen 07.45 Uhr und 19.30 Uhr durchwühlten sie die Räume, öffneten Schränke und Schubladen. Dabei erbeuteten sie hauptsächlich Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Mutmaßlich hebelten Einbrecher in der Zeit von 08.55 Uhr bis 20.15 Uhr ein Fenster einer Wohnung an der Klotzstraße auf. Die Unbekannten nahmen unter anderem Kleinstelektronikgeräte im Wert von über Tausend Euro an sich. Offenbar nutzten Wohnungseinbrecher ein Zeitfenster zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr aus, um über den Balkon in eine Wohnung im ersten Obergeschoss an der Fleiner Straße zu kommen. Nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten, stahlen sie Schmuck und Bargeld ebenfalls im Wert von mehreren Tausend Euro. Ähnlich gingen die Einbrecher in Möhringen vor. Zwischen 16.00 Uhr und 20.40 Uhr kletterten sie auf einen Balkon einer Wohnung an der Salzäckerstraße und hebelten die Terrassentüre auf. Offenbar stahlen sie mehrere Hundert Euro Bargeld. Auch an der Straße Kleiner Ostring gelangten die Täter über die Terrassentüre in eine Wohnung. Die Polizeibeamten gehen dabei von einem Tatzeitraum zwischen 16.15 Uhr und 18.30 Uhr aus. Ob und was die Täter dabei erbeutet haben, muss noch ermittelt werden.

Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen.

Foto, Blogarchiv