Archive for November 28th, 2019

Muse-o – Ortsgeschichte, unterhaltsam präsentiert

Pressemitteilung/Terminankündigung

Das Buch über die Industriegeschichte des Stuttgarter Ostens ist jetzt in zweiter, erweiterter Auflage erschienen. Der Autor Ulrich Gohl stellt es im MUSE-O vor, heiter unterstützt von den Kabarettisten von „Mustermann und die Motzlöffel“ – am 6. Dezember um 19 Uhr.

Mit dieser Buchpräsentation setzt MUSE-O seine Lesereihe „Text & Extra“ fort, die der Museumsverein zusammen mit der Ostend-Buchhandlung veranstaltet. Diesmal steht also die Geschichte der produzierenden Betriebe hierorts im Mittelpunkt. Vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1950er-Jahre hinein erlebte der Stadtbezirk eine stürmische Industrialisierung. Firmen von nationaler und internationaler Bedeutung, aber auch heute vergessene Spezialisten produzierten hier Waren in schier unglaublicher Vielfalt. Noch schneller erfolgte dann die De-Industrialisierung des Stadtbezirks in den letzten rund 50 Jahren.

Diese Entwicklung wird an dem Abend skizziert. Der Autor geht auch speziell auf die neu in den Band aufgenommene Eisengießerei Albert Stotz ein, einst ein bedeutendes Unternehmen mit Sitz in der Neckarstraße am Stöckach, gegründet schon 1860. Der Betrieb war Gohl bisher entgangen, denn die Firma verließ bereits 1899 den Stuttgarter Osten in Richtung Kornwestheim.

Einzelne Aspekte der Industriegeschichte des Stuttgarter Ostens haben „Mustermann und die Motzlöffel“ in kabarettistischen Szenen aufbereitet. Man erfährt lachend, wie Max Eyth in der Kuhnschen Fabrik in Berg vergeblich einen Gasmotor ans Laufen bringen wollte, was es mit den Renn­erfolgen der Gaisburger Turbo-Motoren AG auf sich hat und wie einst ein blutiger Tag im hiesigen Schlachthof ablief. Mit einem Wort: weit mehr als ein bloße Buchvorstellung, vielmehr ein unterhaltsamer Blick in die Ortsgeschichte.

Made in S-Ost. Vorstellung der erweiterten Neuauflage des Buches zur Industriegeschichte des Stadtbezirks durch den Autor Ulrich Gohl. Mit kabarettistischen Spielszenen von und mit „Mustermann und die Motzlöffel“. Eine Veranstaltung in der MUSE-O-Reihe „Text & Extra“

Freitag, 6. Dez. 2019, 19 Uhr

MUSE-O, Gablenberger Hauptstr. 130, 70186 Stuttgart

Eintritt: € 5,-

((Bildunterschrift:)) Ein Stück hiesiger Industriegeschichte: eine Werbemarke der Ostheimer Bettfedernfabrik M. Lepman. Sammlung und Scan: U. Gohl

Falsche Polizeibeamte erbeuten Goldbarren und Goldmünzen

Posted by Klaus on 28th November 2019 in Stuttgart

Polizeibericht 28.11.

Unbekannte Täter haben offenbar am Mittwochvormittag (27.11.2019) einen 85 Jahre alten Senior aus Stuttgart kontaktiert und als falsche Polizeibeamte getarnt mehrere Goldbarren sowie mehrere Goldmünzen erbeutet. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nahmen die Täter bereits am Mittwochmorgen telefonisch Kontakt mit dem 85-Jährigen auf und überzeugten ihn mit der Geschichte der vermeintlichen Einbrecherbande in der Nachbarschaft davon, dass seine Wertgegenstände sowie das Bargeld nicht mehr sicher seien. Daher übergab der Senior im Laufe des Vormittags einem angeblichen Polizeibeamten mehrere Goldbarren sowie Goldmünzen. Trotz der Übergabe der Wertsachen hielten die Betrüger den Kontakt zu dem 85-Jährigen aufrecht. Offenbar versuchten sie ihn zur Herausgabe von weiterem Bargeld zu bewegen. Als gegen 12.30 Uhr ein Pflegedienst bei dem Senior erschien, erkannte das Pflegepersonal die Situation und verständigte über Notruf die echte Polizei. Die Ermittlungen, insbesondere zur genauen Schadenshöhe, dauern derzeit an.

Foto, Polizei BW

Romantische Waldweihnacht und Mitmach- aktionen im Haus des Waldes

Posted by Klaus on 28th November 2019 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Info

Das waldpädagogische Zentrum Haus des Waldes auf der Waldau lässt am zweiten Adventswochenende, 6. und 7. Dezember, einen zauberhaften Winterweihnachtswald für große und kleine Besucher entstehen und sorgt so für eine ganz besondere Vorweihnachtsstimmung.

Am offenen Feuer wird Stockbrot gebacken, mit einem Becher Punsch kann den besinnlichen Geschichten im Märchenzelt gelauscht oder aus Materialien des Waldes Weihnachtsschmuck gebastelt werden. Auf dem romantischen Handwerker- und Weihnachtsmarkt rund um das Forsthaus bieten regionale Kunsthandwerker ihre Produkte an. Im Haus des Waldes lädt eine Weihnachtsbäckerei zum Mitmachen ein, auf der kleinen Waldbühne sorgen regionale Chöre und Musikgruppen für weihnachtliche Stimmung. Wer die baden-württembergische Waldkönigin Johanna Eich zusammen mit dem Nikolaus erleben möchte, sollte am Nikolaustag, 6. Dezember auf das Gelände rund um das Haus des Waldes kommen.

Die romantische Waldweihnacht ist am Freitag, 6. Dezember, von 14 bis 19 Uhr, am Samstag, 7. Dezember, von 10 bis19 Uhr geöffnet. Am Samstag werden im unmittelbar benachbarten Forstbetriebshof von 10 bis 13 Uhr heimische Weihnachtsbäume verkauft solange der Vorrat reicht.

Veranstaltungsort ist das waldpädagogische Zentrum Haus des Waldes im Königsträßle 74. Aufgrund der begrenzten Parkplätze empfiehlt sich eine Anfahrt mit der Straßenbahn U7 bis Haltestelle Waldau. Von hier aus ist das Haus des Waldes fußläufig in etwa zehn Minuten erreichbar.

Veranstalter der Stuttgarter Waldweihnacht sind der Landesbetrieb ForstBW, das waldpädagogische Zentrum Haus des Waldes und die Abteilung Forsten und Servicebetriebe des städtischen Garten-, Friedhofs- und Forstamts.

Weitere Informationen und Veranstaltungsprogramm unter www.waldweihnacht-stuttgart.de.

Gablenberg – Handy gestohlen – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 28th November 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 28.11.

Ein Unbekannter hat am Mittwochabend (27.11.2019) eine 23 Jahre alte Frau bestohlen und ist im Anschluss geflüchtet. Die 23-Jährige stand gegen 21.45 Uhr an der Bushaltestelle Straußenstaffel und hielt ihr Handy in der Hand. Der Unbekannte trat von hinten an sie heran, nahm ihr das Handy weg und flüchtete im Anschluss unerkannt. Sie beschrieb den Mann als etwa 20 Jahre alt, zirka 185 Zentimeter groß und schlank. Er trug über einem schwarzen Kapuzenpulli eine schwarze Lederjacke mit einem silbernen Reißverschluss sowie eine graue Jogginghose und Sportschuhe.

Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Foto, Blogarchiv

Einladung zur Sitzung des Jugendrats Stuttgart-Ost am Donnerstag, 05.12.2019

um 18.30Uhr Rathaus, Raum 406, Altbau (4. OG) Marktplatz 1, 70173Stuttgart

 

 

Tagesordnung öffentlich

1. Kennenlernen der Kandidatinnen und Kandidaten für die Jugendratswahl 2020

2.Graffiti Workshop

3.Party im Januar/Februar 2020

4.Nachhaltigkeit an Schulen in Stuttgart-Ost z.B. durch die Einführung eines Recup-Systems

5.Haltestelle Stöckach

6.Smart Bench–Aktueller Sachstand zu den Sponsoring-Anfragen

7.Verschiedenes

8.Termine

Unterzeichnet:

Julia Heisele, Robert Sekuli?, Sivany Kanagaling

Im Anschluss an die Sitzung sind alle Jugendrätinnen und Jugendräte, sowie die Kandidatinnen und Kandidaten der Wahl 2020 zum gemeinsamen Besuch des Stuttgarter Weihnachtsmarkts eingeladen.

AdventSingen der ev. Heilandsgemeinde

Vorweihnachtszeit: Stadt weist auf starken Verkehr hin – Parkleitsystem wird erneuert

Posted by Klaus on 28th November 2019 in Stuttgart

Info

Autofahrer, die in der Vorweihnachtszeit in der Innenstadt unterwegs sind, müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Die Integrierte Verkehrsleitzentrale (IVLZ) erwartet durch den Weihnachtsmarkt und die Einkaufswochenenden vor den Feiertagen ein erhöhtes Verkehrs- aufkommen mit Staus bis in die späten Abend- stunden.

Um flexibel auf das entsprechende Verkehrs- aufkommen einzuwirken, wird die IVLZ bestimmte Straßenabschnitte bei Bedarf sperren. Dieses Vorgehen hat sich in den vergangenen Jahren bewährt. Ebenfalls bewährt hat es sich, den Besucherverkehr mit Reise- und Linienbussen im Bereich Dorotheenstraße und Markthalle abzuwickeln. Für die zahlreichen Besucherbusse wird unter anderem ein Interim mit Aus- und Einstiegspunkten am Karlsplatz eingerichtet. In dieser Zeit können die Straße am Karlsplatz (hinter dem Alten Schloss) und die Dorotheenstraße nur in eine Richtung befahren werden. Das Parken ist in diesem Bereich dann nicht mehr möglich.

Um eine ausreichende Verkehrssicherheit zu gewährleisten, passt die städtische Verkehrsüberwachung ihre allgemeinen Dienst- und Streifenzeiten an die besondere Verkehrslage an. Die Verkehrsüberwachung wird in der Vorweihnachtszeit besonders präsent sein – dabei stehen die Fußgängerzonen, Behindertenparkplätze und sicherheitsrelevante Bereiche im Fokus.

Die IVLZ empfiehlt allen Besuchern, öffentliche Verkehrsmittel und die P+R Angebote zu nutzen. Wer die Innenstadt dennoch mit dem Auto anfährt, wird gebeten, sich nicht in Fahrzeugschlangen an voll belegten Parkhäusern einzureihen, sondern alternative Parkmöglichkeiten anzufahren. In den Parkhäusern am Randes des Cityrings sind meist noch Stellplätze frei. Auch von dort sind es nur wenige Gehminuten in den unmittelbaren City-Bereich. Informationen zur aktuellen Verkehrslage erhalten Verkehrsteilnehmer über den Rundfunk. Über die Verkehrsinformationstafeln auf den Zufahrten in die City informiert die IVLZ über das aktuelle Verkehrsgeschehen in der Innenstadt.

Parkleitsystem wird erneuert

Die Landeshauptstadt Stuttgart erneuert bis Mitte 2020 das Parkleitsystem in der Innenstadt. Eine dynamische Verkehrslenkung zu den Parkhäusern ist während der Arbeiten nicht möglich.

Das Projekt umfasst die Aufstellung von 66 neuen Parkleitschildern. Sukzessive werden dafür die alten Parkleitschilder abgebaut und durch neue ersetzt. Die ersten 30 neuen Schilder sind bereits montiert. Die technische Inbetriebnahme der neuen Schilder kann erst erfolgen, wenn die Montagearbeiten im Jahr 2020 abgeschlossen sind. Für die Erneuerung des Parkleitsystems investiert die Stadt 4,5 Millionen Euro.

Foto, Sabine