Muse-o – Filmische Reise durchs Stuttgart des 20. Jh. 10.01.2020

„Text & Extra“ heißt die Lesungsreihe im MUSE-O eigentlich. Dieses Mal müsste sie aber eher heißen „Film & Extra“, denn im Alten Schulhaus Gablenberg wird am 10. Januar 2020 ein sehenswerter Zusammenschnitt von historischem Filmmaterial aus Stuttgart gezeigt – und kommentiert.

Die Filmemacherin Anita Bindner präsentiert in ihrem dreiviertelstündigen Stadtporträt einzigartige und bisher weitgehend unveröffentlichte Filmaufnahmen aus der Stuttgarter Stadtgeschichte. Sie umfassen die letzten 100 Jahre.

Bei ihren Recherchen wurde sie im Stadtarchiv fündig, aber auch in der „Landesfilmsammlung Baden-Württem­berg“, wo zahllose Filme lagern, vor allem auch von Amateuren. Daraus hat sie ein „Heimatbild“ montiert, das weit über nostalgische Behaglichkeit hinausgeht. „In diesen einzigartigen Aufnahmen“, schreibt das Haus des Dokumentarfilms, „zeigt sich, wie sich Stuttgart immer wieder wandelte und neu erfand.“

Diese spannende Zeitreise in die Stadtgeschichte also wird im MUSE-O gezeigt. Winfried Linse, Vorstandsmitglied im Museumsverein, wird in die Themen des Abends einführen.

Heimatbilder Stuttgart. Ein Dokumentarfilm von Anita Bindner, präsentiert von Winfried Linse. Eine Veranstaltung in der MUSE-O-Reihe „Text & Extra“

Freitag, 10. Jan. 2020, 19 Uhr
MUSE-O, Gablenberger Hauptstr. 130, 70186 Stuttgart
Eintritt: € 5,-
MUSE-O wird institutionell gefördert vom Kulturamt der Stadt Stuttgart.
Weitere Informationen: www.muse-o.de

Foto, Andenken von H. F. (Gablenberger Hauptstraße 109)

Leave a Reply