SWR-Fernsehstudios werden rückgebaut

Posted by Klaus on 9th Juli 2020 in In und um Gablenberg herum

Info LHS

Die ehemaligen Fernsehstudios des Südwestrundfunks im Park der Villa Berg im Stadtbezirk Ost sollen jetzt rückgebaut werden. Dafür werden finanzielle Mittel in Höhe von 4,87 Millionen Euro bereitgestellt. Dies hat der Gemeinderat am 9. Juli beschlossen.
Zusammen mit dem Kaufvertrag für die leer stehenden, ehemaligen Fernsehstudios wurde eine Abrissverpflichtung vereinbart. Danach muss die Stadt alle oberirdischen Bauten vollständig abreißen und das Grundstück nach Maßgabe der gültigen Sanierungssatzung renaturieren. Ausgenommen sind unterirdische Anlagen wie etwa Keller und Fundamente, die der Neuanlage des Parks nicht im Wege stehen. Diese müssen jedoch dauerhaft so verschlossen oder verfüllt werden, dass sie in keiner Weise mehr nutzbar sind.

Der ursprünglich geforderte Termin dafür war der 9. Dezember 2020. Dieser Zeitplan kann jedoch nicht eingehalten werden, denn aufgrund der Schadstoffuntersuchung haben sich viele Baubereiche als mit Schadstoffen belastet herausgestellt. Diese können im Zuge der Entkernung nur sehr zeitintensiv entfernt werden. Und auch für die Verfüllung ist ein Zeitraum von sechs Monaten vorgesehen. Mit der Entkernung und der Schadstoffsanierung soll jetzt im August – vorbehaltlich der Genehmigungen und Auflagen – begonnen werden, die Abbrucharbeiten schließen sich im November an. Die Verfüllung der Kellerräume kann dann ab Mai 2021 erfolgen, die abschließende Modellierung des Geländes ab November 2021.

Die alten Studios bestehen aus einem Gebäudekomplex mit mehreren zusammenhängenden Gebäudeteilen: Deren Gesamtlänge beträgt 155 Meter, die Breite 83 Meter, insgesamt handelt es sich um rund 117 600 Kubikmeter umbauten Raumes. Ein Teil davon ist in den Hang hineingebaut. Die Bauten bestehen aus vier Untergeschossen, einem Erd- und drei Obergeschossen sowie einem unterirdischen Versorgungstunnel. Mit Ausnahme der aktuellen Interimsnutzung durch den Betriebshof des Garten-, Friedhofs- und Forstamts aus dem aufgelösten Standort Sickstraße stehen die Gebäude leer.

Foto, Klaus

Leave a Reply