Veranstaltungen der Verkehrsfreunde Stuttgart April / Mai 2017

Die nächsten Veranstaltungen:

Samstag, 08.04.2017 Jahresrückblick 2016 – zusammengestellt von Bernd Katz,
Moderation Peter Hartmann

Saal der AV Alania, Wächterstr. 11, Stuttgart-Mitte,
SSB-Haltestelle Dobelstraße (Linien U5, U6, U7, U12)
Beginn: 16.00 Uhr, Saalöffnung 15.30 Uhr (nach 16.00 Uhr bitte klingeln)

Der traditionelle Rückblick auf die vergangenen 12 Monate im Spiegel des Schienenverkehrs, überwiegend mit Fotomaterial unserer Mitglieder, findet dieses Jahr nicht, wie gewohnt, im SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark statt, sondern im Saal der AV Alania. Der Grund für den Wechsel ist die mangelnde Verfügbarkeit des „Waldheims“ zu einer für uns passenden Zeit. Es kann also etwas eng werden, aber eine Teilnehmerzahl wie im letzten Jahr bringen wir mit gutem Willen auch in unserem Stammquartier in der Wächterstraße unter.

Es gibt wieder viele interessante Szenen aus dem Inland und Ausland zu sehen, und natürlich kommt die Straßenbahn bzw. Stadtbahn genauso zu ihrem Recht wie die „große“ Eisenbahn. Neben Neuigkeiten aus der Welt des Schienenverkehrs und ungewöhnlichen Fahrzeugauftritten zeigen wir in Kurzform auch Interessantes und Erinnerungswürdiges aus Veranstaltungen unserer Vereinigung im Jahr 2016. Wer also nicht immer dabei sein konnte, erhält hier einen guten Oberblick über ein Jahr Verkehrsfreunde Stuttgart.

SC-Verkehrsfre0333 SC-Verkehrsfre033422.04.2017 – Tagesfahrt zur Trossinger Eisenbahn

Nur mit Staunen blickt man im Abstand von rund 120 Jahren auf den Wagemut und das Selbstvertrauen, mit dem das 3000-Seelen-Pfarrdorf Trossingen zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb in den Jahren 1896-98 sich eine eigene 4,3 km lange Eisenbahn zum Anschluss der damals regen Industrie an das württembergische Staatsbahnnetz baute. Man bediente sich zudem gleich der damals neuesten Technik und elektrifizierte die eingleisige Strecke mit 600 Volt Gleichspannung, nicht zuletzt, um die von der Geografie erzwungene Maximalsteigung von 42 %o zu bewältigen.

Das erforderliche Kraftwerk baute man gleich mit und elektrifizierte so nebenbei auch die Gemeinde selbst. Mindestens genauso einmalig ist es aber auch, dass die zu Betriebsbeginn beschafften Fahrzeuge, der zweiachsige Triebwagen Tl von 1898 samt Beiwagen und die nur wenig jüngere zweiachsige E-Lok EL4 „Lina“ (Baujahr 1902) betriebsfähig bis heute erhalten geblieben sind. Außerdem sind noch der T3 aus dem Jahr 1938 und der T5 von 1956, beide Maschinenfabrik Esslingen, vorhanden.

Seit 2003 ist Trossingen in das von der Hohenzollerischen Landesbahn mit Dieseltriebwagen vom Typ RegioShuttle betriebene Ringzugkonzept im Raum Rottweil-Villingen-Tuttlingen eingebunden. Diese reizvolle Mischung von Alt und Neu und die dazugehörende schöne Landschaft sind am 22.04.2017 Ziel einer Tagesfahrt, deren Ausschreibung diesem Rundschreiben beigefügt ist. Seit unserem Besuch dort am 03.04.2004 sind also 14 Jahre vergangen und ein neuer Lokaltermin lohnt sich sicherlich!

Fotos von der Austellung im Ortsmuseum Untertürkheim/Rotenberg ab 9. April 2017 K-Bf-TrossingenK-Bf-Trossingen1

12.- 14.05. 2017 – Dreitagesfahrt: Bahnen im Bayerischen Wald
Die von Gerhard und Jörg Schnaitmann organisierte und begleitete Exkursion führt zu Strecken und Fahrzeugen abseits der Magistralen, die wir, da relativ weit von Stuttgart entfernt, eher selten besuchen. Die Verkehrsfreunde waren zuletzt 2010 am Rande der sommerlichen Mehrtagesfahrt mit der 70 083 von Landshut nach Zwiesel unterwegs. Dieses Mal werden wir die Bahnen im und am Bayerischen Wald intensiver erkunden können, denn wir werden zweimal im Urlaubsort Bodenmais, einem der Endpunkte der sogenannten „Zwieseler Spinne“ übernachten.

Besuchen Sie unser Internet-Angebot: www.vfsev.de – E-Mail-Adresse: vfsev@vfsev.de
Flyer, Verkehrsfreunde Stuttgart

Leave a Reply