Archive for Mai 26th, 2018

Stadt am Fluss

SPD Fraktion im Bezirksbeirat S-Ost
Antrag zur Bezirksbeiratssitzung am 27.06.2018

Trü UferstraßeStadt am Fluss
Die Stadtverwaltung stellt dem Bezirksbeirat zeitnah den aktuellen Planungsstand bzw. die Machbarkeitsstudien zu folgenden Themen vor:

1. Überdeckelung der B10/ B14 zwischen Leuzetunnel und Poststraße bzw. Gaisburger Brücke.
2. Gelände des Wasserwerks in Stuttgart-Berg, soweit vorhanden mit Bauplänen der EnBW oder Nachfolgefirmen.

Begründung

Berger3Schon seit langer Zeit ist es dem Bezirksbeirat ein wichtiges Anliegen, Stuttgart-Ost wieder näher an den Neckar zu bringen und dabei auch eine nachhaltige Entwicklung des Stadtbezirks anzustreben. Die auf Vorschlag der SPD in den Bebauungsplan Rosensteintunnel aufgenom- mene Machbarkeitsstudie zur Überdeckelung der B10/ B14 existiert bereits und wurde vor einiger Zeit schon im Unterausschuss Mobilität vorgestellt, nur nicht im Bezirksbeirat. Der Bezirksbeirat sollte immer über die aktuellen Entwicklungen und Möglichkeiten informiert sein.

Jörg Trüdinger (Fraktionssprecher)

Info: facebook.com/SPDStuttgartOst

Karte eines Sammlers

Foto, Blogarchiv Klaus

Untertürkheim – WeinKult auf dem Benzplatz

 
Willkommen zum WeinKult auf dem Benzplatz in Untertürkheim

Samstag 02.06.18 Untertürkheim Karl-Benz-Platz 17-23 Uhr

Illuminierte Bäume und stimmungsvolle Atmosphäre in urbanem Flair.
Klangvolle Gitarrenmusik, feine Weine regionaler Winzer und kulinarische Highlights vom Foodtruck laden zum Verweilen ein.
Neugierig?
Einfach kommen und geniessen!

Infos:weinfest-untertuerkheim.de

& FACEBOOK- 

Veanstalter: Weinfestverein Untertürkheim

WeinKult_Flyer

WeinKult_Plakat

Flyer: Veranstalter

Info: neckarufer.info/

CSD-Sommerfest am 09. und 10. Juni 2018 Berger Festplatz

Infos: csd-stuttgart.de/zelebrieren/sommerfest

Flyer, CSD

2018_CSD-Stuttgart-Sommerfe

Tag des Rettungswesens im Technik Museum Speyer am 10. Juni

Posted by Klaus on 26th Mai 2018 in Allgemein

K-Rettungstag2Wie evakuiert die Feuerwehr Menschen aus einem brennenden Haus, wie leistet man Erste Hilfe, wie werden Rettungshunde ausgebildet und wofür ist das THW eigentlich zuständig? Diese und andere Fragen rund um das Thema „Rettung“ werden beim mittlerweile 7. Tag des Rettungswesens am 10. Juni erklärt. Ferner wird neben der Ausstellung verschiedener Einsatzfahrzeuge u. a. auch über das FSJ, Einnbruchschutz, Ausbildungsmöglichkeiten sowie Verkehrsunfall- prävention informiert.

Lesen Sie mehr…

Programm/Vorführungen 2018

Foto, Blogarchiv Klaus

Der Sommer kann kommen: Stuttgarter Gärtner pflanzen Sommerflor

Posted by Klaus on 26th Mai 2018 in Stuttgart

Info der Stadt Stuttgart
1-1-K-8P1940302Der April hat mit sommerlichen Temperaturen bereits einen Vorgeschmack auf die warme Jahreszeit beschert und jetzt im Mai bereitet die Stadt Stuttgart die Beete im Höhenpark Killesberg sowie im restlichen Stadtgebiet auf den Sommer vor. Über die Sommermonate werden in Grünanlagen, an Plätzen und entlang von Straßen zahlreiche Wechselflorbeete mit ihrem bunten Blumenschmuck zu attraktiven, sommerlichen Hinguckern und Farbtupfern im Stadtbild.

Bereits im Februar haben zwölf Beschäftigte der Stadtgärtnerei begonnen, hunderttausende von Sommerblumen zu kultivieren, die jetzt über ganz Stuttgart verteilt von Gärtnern des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes innerhalb von drei bis vier Wochen ausgepflanzt werden. Rund 100 verschiedene Sommerblumenarten und -sorten bereichern dann über die Sommermonate auf zahlreichen Beeten die Stuttgarter Grünflächen.

Höhenpark KillesbergAllein im Höhenpark Killesberg sind 20 Gärtner und Gärtnerinnen aktuell damit beschäftigt, die Beete am Cannstatter Eingang, im Primeltal und an der Sommerblumenwiese mit einer Gesamtfläche von insgesamt 4.000 Quadratmetern zu bepflanzen und bunte Schalen mit Begonien, Fuchsien oder Fleißigen Lieschen sowie zahlreiche Kübelpflanzen aufzustellen. Auf den Wechselflorflächen werden zunächst die abgeblühten Frühjahrsblüher abgeräumt und in kürzester Zeit durch über 100.000 Blütenpflanzen ersetzt, die den Sommer über an verschiedenen Stellen im Park bunte Akzente setzen.

An der Sommerblumenwiese neben der Freilichtbühne sind die Beete mit der größten Vielfalt zu finden, die nicht nur im Vorbeigehen ein schönes Farbspiel darstellen, sondern die auch aus der Vogelperspektive vom Killesbergturm aus bewundert werden können. Im Hochsommer werden dort neben den bereits in Kürze blühenden, bunt bepflanzten Sommerblumenflächen als diesjähriges Highlight vor allem goldgelbe Sonnenblumen und Dahlien ins Auge stechen.

Park-der-Villa-Berg7Doch auch der Rest von Stuttgart wird sommerblumenbunt werden. Denn nachdem die insgesamt 70 Gärtner der fünf Parkpflegebetriebe des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes rund 250.000 Töpfe mit Sommerblumen auf Flächen von über 10.000 Quadratmetern verteilt und eingepflanzt haben, erhält fast jeder Stadtteil ein buntes Blütenmeer, das auch an kühlen, nassen Regentagen den nahenden Sommer erahnen lässt.

Fotos, Sabine

Steinewerfer festgenommen – Zeugen gesucht

Polizeibericht

Polizeirevier-Ostend-111Stuttgart Untertürkheim

Ein besonders aggressiver Mann beschäftigte die Beamten des Polizeireviers Ostendstraße am frühen Freitagabend (25.05.2018). Der 30-Jährige war zunächst gegen 17.55 Uhr an der U-Bahn-Haltestelle „Schlotterbeckstraße“ aus der U13 ausgestiegen. Als die Bahn weiterfuhr, betrat er aus nicht bekannten Gründen das Gleisbett, nahm mehrere Schotter- steine auf und warf diese der abfahrenden Bahn hinterher. Anschließend soll er mehrere Passanten im Bereich der Haltestelle ebenfalls mit Steinen beworfen haben. Ein 52-jähriger Zeuge, der ihn von weiteren Angriffen abhalten wollte, wurde offenbar beleidigt und bedroht. Der Zeuge brachte sich in Sicherheit, der Steinewerfer wurde von den alarmierten Polizeibeamten in Tatortnähe festgenommen. Soweit bislang bekannt ist, wurden weder Personen noch die Bahn von Steinen getroffen. Der polizeibekannte 30-Jährige, gegen den nun eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung gefertigt wird, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Zeugen und eventuelle Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Foto, Klaus