Betrug mit angeblichen Microsoft-Mitarbeitern

Posted by Klaus on 11th Juli 2019 in Allgemein, Stuttgart

Polizeibericht

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor angeblichen Microsoft-Mitarbeitern oder sonstigen Hard- und Software-Herstellern, die Nutzer von Computern kontaktieren und mit vorgetäuschten Fehlermeldungen und mutmaßlichen Warnungen Bargeld erbeuten. So kontaktierte ein angeblicher Windows-Mitarbeiter am Dienstagvormittag (09.07.2019) einen 63-Jährigen aus dem Bereich Stuttgart-Möhringen per Telefon. Der Täter gaukelte dem Mann vor, dass sich PC-Schädlinge auf seinem Rechner befinden würden und der Verlust sämtlicher Daten drohe. Der 63-Jährige gab auf Aufforderung des Täters an seinem PC bestimmte Eingaben und Befehle ein. Dadurch tauchten auf den Monitor Meldungen auf, die zum einen die Eigenschaft des angeblichen Windows-Mitarbeiters untermauern und die mutmaßliche Bedrohung durch Viren und Hackern bestätigen sollten. Im weiteren Schritt ermöglichte der Geschädigte dem Täter den Fremdzugriff auf seinen Rechner, wodurch der Unbekannte sämtliche Zugriffe, auch administrative, auf dem Computer des 63-Jährigen erlangte. Der Täter war so in der Lage, den Mann vom eigenen Rechner „auszusperren“. In der Folge forderte der Unbekannte den Geschädigten auf, Abbuchungen und Überweisungen, auch mittels Gutscheinkarten zu tätigen, um den Rechner wieder zu entsperren. Der so entstandene Schaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/falsche-microsoft-mitarbeiter/

Foto, Klaus

Leave a Reply