Warnung vor Enkeltrickbetrüger – Täter ändern offenbar ihr Vorgehensweise

Posted by Klaus on 23rd Oktober 2020 in Stuttgart

Polizeibericht 23.10.2020

Unbekannte Telefontrickbetrüger haben im Laufe des Mittwochs (21.10.2020) mit dem sogenannten Enkeltrick versucht, überwiegende ältere Menschen um ihr Hab und Gut zu bringen. Dabei gaben sich die Täter in mindestens vier Fällen als nahe Angehörige aus, die angeblich mit Corona infiziert waren und dringend Geld für eine medizinische Behandlung benötigten. In einem Fall kontaktierte eine unbekannte Frau eine 70 Jahre alte Seniorin aus der Stuttgarter Innenstadt und gab sich dabei als ihre Tochter aus. Die Täterin erklärte der 70-Jährigen, im Krankenhaus zu liegen, an Schläuchen angeschlossen zu sein und zur Behandlung der Corona-Infizierung dringend ein Medikament aus den USA zu benötigen. Hierfür bat sie die Seniorin um 19.000 Euro. Der 70-Jährigen kamen Zweifel auf. Sie beendete das Telefongespräch und nahm Kontakt zu ihrer echten Tochter auf. Daraufhin flog der Schwindel auf und die Seniorin informierte die Polizei über den Vorfall. Ebenfalls meldete sich eine 80 Jahre alte Frau aus dem Stuttgarter Süden bei der Polizei und gab an, einen ähnlichen Anruf erhalten zu haben. Auch in diesem Fall meldete sich eine angebliche Tochter bei der Frau, die vorgab wegen einer akuten Corona-Erkrankung ein Beatmungsgerät zu benötigen. Hierfür verlangte die Täterin 35.000 Euro. Die Seniorin erkannte den Betrug und beendete das Telefonat umgehend. Auch in den anderen beiden Fällen reagierten die Betroffenen richtig und legten auf. Zu einem Schaden kam es nicht.

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei eindringlich vor Telefontrickbetrügern. Insbesondere mit der perfiden Masche des Enkeltricks versuchten es die Täter in den letzten Tagen vermehrt, an das Hab und Gut von Stuttgarter Seniorinnen und Senioren zu gelangen. Die Polizei geht davon aus, dass sich derartige, betrügerische Anrufe in den kommenden Tagen fortsetzten werden. Beachten Sie dabei die folgenden Hinweise:

o Seien Sie sich bewusst, dass es sich bei dieser Art von Anrufen ausnahmslos um Betrügereien handelt. Das Ziel der Betrüger ist es, an Ihr Geld und Ihre Wertsachen zu kommen. Wie sie dieses Ziel erreichen, ob mit dem Enkeltrick als angebliche Polizeibeamte getarnt oder durch falsche Gewinnversprechen spielt für die Täter überhaupt keine Rolle.

o Um Gewissheit zu haben, dass Sie auch wirklich mit einem Verwandten telefonieren, raten wir Ihnen, das Telefonat zu beenden und selbstständig den Anrufer zu kontaktieren. Legen Sie hierfür den Telefonhörer vollständig auf und wählen Sie dabei ausschließlich die Ihnen bekannte Nummer.

o Lassen Sie sich keineswegs, egal zu welcher Uhrzeit, unter Druck setzen und lassen Sie sich auf keine Diskussionen ein. Ziehen Sie bei Bedenken Verwandte, Vertrauenspersonen oder die Polizei in Ihre Entscheidungen mit ein. Legen Sie hierfür den Telefonhörer auf und wählen Sie mit der 110 den Polizeinotruf. Drücken Sie NICHT die Rückruftaste, ansonsten landen Sie wieder bei den Betrügern. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie einen Betrug am Telefon erkannt haben.

Foto, Polizei BW

Leave a Reply