Positive Bilanz der Motorradsaison 2016

Posted by Klaus on 30th November 2016 in Allgemein

Maiausflügler-MotorradDie Bilanz der Motorradsaison 2016 ist positiv, die Unfallzahlen sind rückläufig. Von Januar bis Oktober 2016 wurden im Land 4.766 Verkehrsunfälle mit Motorradfahrern registriert und damit rund vier Prozent weniger als im selben Zeitraum 2015 (4.998 Unfälle).

Insbesondere gab es einen deutlichen Rückgang bei den getöteten Motorradfahrern. „Die Entwicklung ist gut. Trotzdem ist jeder tote Biker ein Toter zuviel. Wir setzen weiter auf verstärkte Verkehrsüberwachung und gezielte Aufklärung“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl. 75 Motorradnutzer verloren ihr Leben: Das ist im Vergleich zum Vorjahr (104) ein Rückgang von rund 30 Prozent und die geringste Zahl der letzten acht Jahre. „Dennoch haben Motorradfahrer ein sehr hohes Unfallrisiko“, so Strobl weiter.

Dass die Biker in vielen Fällen zu schnell unterwegs sind, zeigt sich bei den Unfallursachen. Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit der Motorradfahrer stellt mit 43 Prozent die häufigste Ursache aller Motorradunfälle dar, wobei ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vorjahr (46 Prozent) zu verzeichnen ist. Noch deutlicher wird die Gefährlichkeit überhöhter oder nicht angepasster Geschwindigkeit bei Unfällen mit tödlichem Ausgang. Rund drei Viertel aller tödlichen Motorradunfälle sind auf zu schnelles Fahren zurückzuführen.

PolizeimotDas zeigen auch die Ergebnisse der Verkehrsüberwachung der Polizei: Bei insgesamt über 1.500 Motorradkontrollaktionen von Januar bis Oktober 2016 wurden 5.729 Verstöße festgestellt. Etwa die Hälfte davon waren Geschwindig- keitsüberschreitungen. Viele Motorradfahrer überschätzen sich selbst. Ein Viertel aller Motorradunfälle geschah ohne Zutun anderer Verkehrsteilnehmer. „Unsere Straßen sind keine Rennstrecke! Das müssen alle Verkehrsteilnehmer wissen“, stellte Strobl fest und kündigte auch für das kommende Jahr verstärkte Kontrollen an.

Neben Kontrollen spielt auch die gezielte Information von Motorradfahrern über die Gefahren eine wichtige Rolle. Zum Beispiel wurde als Teil der Verkehrssicherheitsaktion GIB ACHT IM VERKEHR am 8. Mai 2016 der siebte Bikertag veranstaltet. Er lockte zahlreiche Motorradfahrer nach Stuttgart. „Bei solchen Veranstaltungen suchen wir den Dialog mit den Bikern. Davon profitieren beide Seiten“, so der Innenminister. Das sehen auch die über 28.000 Motorradfahrer und mehr als 64.000 Besucher so, die insgesamt bei allen sieben Bikertagen erreicht wurden. Der nächste Bikertag findet am 21. Mai 2017 auf der Landesmesse Stuttgart statt.

„Wir hoffen auf eine Fortsetzung des Trends in der kommenden Motorradsaison. Wir haben die ‚Vision Zero‚ – wir wollen einen Straßenverkehr ohne Tote und Schwerverletzte“, so der Innenminister und stellvertretende Ministerpräsident Thomas Strobl abschließend.

Gib Acht im Verkehr

Polizei BW

Quelle, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Hier noch Tipps zum Start in den Frühling von pixelpoint multimedia Werbe GmbH, motorrad.kaernten.at

Die Infografik gibts hier downloaden

Fotos, Klaus

Leave a Reply