„EnBW übernimmt Verantwortung für das Stöckach“

Posted by Klaus on 13th April 2019 in In und um Gablenberg herum

Pressemitteilung

Viele Interessierte im neu eröffneten „IdeenRaum“ – Vier Bürger-Werkstätten geplant – Städtebaulicher Wettbewerb soll Ende Juni starten

Stuttgart. „Ein gutes Stück Stuttgart: Der neue Stöckach“ – das steht nicht nur auf dem großflächigen Plakat an der Außenfassade, mit diesem Anspruch will die EnBW das Areal zwischen Stöckach- und Hackstraße in den kommenden Jahren entwickeln. Zum Auftakt des Dialogs mit Nachbarschaft und Stadtgesellschaft wurde am Freitagnachmittag vor Ort der Stöckach-IdeenRaum eröffnet. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, sich über das Projekt zu informieren und das normalerweise nicht zugängliche Gelände selbst in Augenschein zu nehmen.

Damit startete die EnBW die Bürgerbeteiligung im Vorfeld des städtebaulichen Wettbewerbs, der Ende Juni ausgeschrieben werden soll. Im IdeenRaum (Ecke Hackstraße/Heinrich-Baumann-Straße) finden dazu in den nächsten Monaten insgesamt vier Bürger-Werkstätten statt. Darüber hinaus steht das Informationsbüro regelmäßig am Donnerstag-, Freitag- und Samstagnachmittag offen (Termine der Workshops und genaue Öffnungszeiten siehe unten).

„Wir freuen uns, dass wir jetzt die ersten konkreten Schritte zur Entwicklung des Areals tun können“, betonte EnBW-Immobilienchef Thomas Erk bei der Eröffnung am Freitag. „Wir wollen das Quartier für und mit den Bürgern und den künftigen Bewohnern entwickeln. Das Stöckach-Areal soll ein Quartier werden, in dem man gerne wohnt und lebt und in dem man sich begegnen kann. Dazu gehören sowohl die besten technischen Lösungen als auch Angebote für das soziale Miteinander, die Freizeit, die Nahversorgung, die Gesundheit, die Energieversorgung und die Mobilität. Deshalb binden wir gleichermaßen Bürger und Fachleute in die Planung ein.“

Foto, Ab sofort und unübersehbar geöffnet: Der „IdeenRaum“ auf dem EnBW-Areal in der Hackstraße.

Die EnBW in einer neuen Rolle

Für Frank Heberger, Leiter Transformation bei der EnBW, zeigt sich das Unternehmen im Stöckach zugleich in einer neuen strategischen Rolle: „Die EnBW setzt verstärkt auf Themenfelder der komplexen Infrastruktur – eine zentrale Voraussetzung für gutes, soziales und modernes Leben. Dazu gehört auch und gerade die kluge Entwicklung von urbanen Stadtvierteln wie hier im Stöckach. Als Eigentürmer und mehrheitlich öffentlich getragenes Unternehmen gehen wir bewusst in die Verantwortung.“ Zu dieser Verantwortung gehöre auch, dass die EnBW im Stöckach bis zu 40 Prozent geförderten Wohnungsbau – und damit deutlich mehr als im Stuttgarter Innenentwicklungsmodell gefordert – zusichere und die Wohnungen anschließend für mindestens für 20 Jahre in eigener oder öffentlicher Hand halten wolle.

Wie geht es konkret weiter?

Im IdeenRaum finden in den nächsten Wochen vier von Frauke Burgdorff, Expertin für lokale Stadtplanungs- prozesse aus Bochum, geleitete Bürger-Werkstätten statt. Die Termine dafür sind der 11. und 18. Mai sowie der 1. und 26. Juni. Während bei den ersten beiden Terminen die Entwicklung von Ideen und Wünschen im Mittelpunkt stehen, geht es bei den Veranstaltungen im Juni vor allem um den Dialog mit der Jury des städtebaulichen Wettbewerbs. „Wir planen darüber hinaus weitere Veranstaltungen auf dem Gelände und im IdeenRaum“, kündigte Thomas Erk an.

Foto, Zahlreiche Bürgerinnen und Bürgern nutzten die Eröffnung, um erste Ideen und Anregungen einzubringen und sich über die nächsten Schritte zu informieren.

Die mit Fachleuten und Vertretern der Stadtgesellschaft besetzte Jury bereitet bis Ende Juni die offizielle Ausschreibung vor. In einem zweistufigen Verfahren wird dann voraussichtlich bis Jahresende ein Siegerentwurf ermittelt, der wiederum als Grundlage für die weitere städtebauliche Planung dient – damit aus dem heutigen Betriebsgelände Schritt für Schritt „ein gutes Stück Stuttgart“ wird.

Fotos: EnBW/Bernd Eidenmüller

Wichtige Termine im Überblick
Bürger-Werkstätten

  • 11. Mai, voraussichtlich 11:00 – 18:00 Uhr
  • 18. Mai, voraussichtlich 11:00 – 18:00 Uhr
  • 1. Juni
  • 26. Juni

Anmeldung (voraussichtlich ab Anfang kommender Woche) online unter www.der-neue-stoeckach.de

Informationsmöglichkeiten zum Stöckach-Projekt

Öffnungszeiten des IdeenRaums, Hackstraße 31:

  • Gründonnerstag: 16:30 bis 19:00 Uhr
  • Nach Ostern regelmäßig
    • donnerstags und freitags von 16:30 bis 19:00 Uhr
    • samstags von 13:00 bis 18:00 Uhr

Internet: www.der-neue-stoeckach.de

Telefon während der Öffnungszeiten: 0711 / 28 94 66 60

Freundliche Grüße
Hans-Jörg Groscurth
Leiter Business Content Management / Konzernpressesprecher
Kommunikation & Politik
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Leave a Reply