Archive for November 27th, 2018

Stammtisch der CDU Stuttgart-Ost 5.12.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der nächste Stammtisch der CDU Stuttgart-Ost findet am Mittwoch, den 05.12.2018 um 19:00 Uhr statt. Wir treffen uns wieder in unserem Stammlokal dem Café Muse-O in der Gablenberger Hauptstraße 130 direkt am Schmalzmarkt

Eingeladen sind alle Interessierten, eine Mitgliedschaft in der CDU ist nicht Voraussetzung.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Kauck
Bezirksbeirätin und Pressesprecherin CDU Stuttgart-Ost

Foto, Blogarchiv Klaus

Gedenkfeier zum 77. Jahrestag des Beginns der Deportation der Württemberger und Stuttgarter Juden

Posted by Klaus on 27th November 2018 in Es war einmal, Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Info der Stadt Stuttgart

Rund tausend württembergische Juden sind am 1. Dezember 1941 vom Killesberg aus in das Konzentrationslager Riga deportiert worden. Fast alle wurden in den folgenden Jahren ermordet. Weitere tausend jüdische Bürger traten 1942 von hier aus ihren Leidensweg an. Zur Erinnerung findet am Freitag, 30. November, 12 Uhr eine Feierstunde am Gedenkstein im Höhenpark statt.
Sie steht unter dem Leitgedanken „Zukunft braucht Erinnerung“ und wird gestaltet von der Evangelischen Vorsitzenden der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ), der Bürgermeisterin für Jugend und Bildung, Isabel Fezer, Pfarrer Jochen Maurer, Leiter der Evangelischen Kirchengemeinde Stuttgart-Nord, Michael Kashi, Vorstandsmitglied der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs (IRGW), sowie Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 an der Freien Waldorfschule am Kräherwald.

Foto, Blogarchiv Klaus

Stuttgart ist die erste offizielle China Pay City Deutschlands

Posted by Klaus on 27th November 2018 in Stuttgart

Pressemitteilung

Stuttgart-Marketing bietet in Kooperation mit der City-Initiative Stuttgart und Wirecard Mobile-Payment-Lösungen für chinesische Touristen an

Die Stuttgart-Marketing GmbH ist eine Partnerschaft mit dem Spezialisten für digitale Finanztechnologien, Wirecard, eingegangen, um Alipay und WeChat Pay in Stuttgart zu etablieren. Rund 50 Anlaufstellen akzeptieren bereits die bevorzugten Bezahlmethoden chinesischer Touristen.

Stuttgart ist für chinesische Besucher ein beliebtes Reiseziel. Mit 65.000 Übernachtungen stellten diese im Jahr 2017 Stuttgarts viertgrößten ausländischen Besuchermarkt dar. Um zukünftig noch besser auf die Bedürfnisse der Touristen aus China eingehen zu können, hat Stuttgart-Marketing gemeinsam mit Wirecard, dem internationalen Innovationsführer im Bereich digitaler Finanztechnologie, die beliebtesten chinesischen Mobile-Payment-Methoden in zahlreichen Stuttgarter Betrieben eingeführt. Die Maßnahme erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der City-Initiative Stuttgart e.V.

Chinesische Anwender von Alipay und WeChat Pay können ab sofort in über 50 örtlichen Anlaufstellen – darunter Einzelhändler, Museen, Restaurants und Hotels – mit ihrer präferierten Zahloption bezahlen. Mit diesem Schritt positioniert sich Stuttgart als erste China Pay City Deutschlands. Ziel ist es, in möglichst vielen für diese Zielgruppe relevanten Betrieben, Alipay und WeChat Pay anzubieten. Touristen, die die entsprechenden Apps nutzen, können beispielsweise Informationen über Restaurants, Hotels oder Einkaufsmöglichkeiten mit einem Profil in Mandarin abrufen und dort auch mit ihren Mobile-Payment-Apps bezahlen. Zudem können Geschäfte bewertet und in einem speziellen Rabatt-Abschnitt in den Apps vorgestellt werden. Wirecard übernimmt den gesamten Zahlungsintegrations- und Abwicklungsprozess und unterstützt außerdem Marketingaktivitäten wie das Hosten von In-App-Sonderangeboten und -Rabatten.

„Der chinesische Markt hat eine hohe Relevanz für Stuttgart. Als Destinationsvermarkter sehen wir uns hier ganz klar in der wichtigen Rolle des Impulsgebers und Vermittlers für die neuen Bezahlsysteme“, so Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing GmbH. „Wir sind stolz darauf, als erste deutsche Stadt chinesische Mobile-Payments-Methoden in lokalen Betrieben in großem Umfang anzubieten. Die Unterstützung und das Fachwissen von Wirecard im Bereich digitaler Zahlungen war unentbehrlich beim Umsetzen dieser innovativen und zukunftsorientierten Lösung.“

Neben einem Besuch der Automobilmuseen von Mercedes-Benz und Porsche, gehört vor allem das Thema Shopping zu den beliebtesten Aktivitäten chinesischer Touristen im Urlaub. „Die Etablierung der digitalen Bezahlmöglichkeiten für Gäste aus China ist ein großer Schritt für den Stuttgarter Einzelhandel. Wir sind stolz, den Service immer weiter verbessern zu können und das Einkaufen für die zahlreichen chinesischen Touristen noch einfacher und besser werden zu lassen“, freut sich City-Managerin Bettina Fuchs.

Foto, Copyright „Stuttgart-Marketing GmbH“

Stuttgart Wangen – Offenbar Rotlicht missachtet – zwei Leichtverletzte

Posted by Klaus on 27th November 2018 in Stuttgart Wangen

Polizeibericht

Ein 41 Jahre alter Renault-Fahrer hat am Dienstagmorgen (27.11.2018) offenbar an der Kreuzung Otto-Konz-Brücken/Am Westkai das für ihn geltende Rotlicht der Ampel missachtet und ist mit dem VW eines 54-Jährigen kollidiert. Der 41-Jährige fuhr gegen 05.40 Uhr mit seinem Renault Megane auf den Otto-Konz-Brücken von Untertürkheim kommend Richtung Wangen. Er kollidierte mit dem VW Touran des 54-Jährigen, der aus der Straße Am Westkai, aus Richtung Otto-Hirsch-Brücken kommend, während der Umschaltung von Grünlicht auf Gelblicht in den Kreuzungsbereich einfuhr. Der Renault wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen das Brückengeländer geschleudert. Rettungskräfte versorgten beide Fahrer vor Ort und brachten den 54-Jährigen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 21.000 Euro. Während die anderen Autofahrer den verunfallten Fahrzeugen auszuweichen versuchten, um ihre Fahrt fortzusetzen, streifte ein unbekannter Autofahrer einen Ampelmasten und flüchtete. Die gesamte Ampelanlage fiel dadurch aus, Polizeibeamte mussten knapp zwei Stunden lang den Verkehr regeln, während ein Techniker den Schaden reparierte.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Foto, Blogarchiv Klaus