Archive for Juli 4th, 2018

Starkregen / Gewitter, gesamtes Stadtgebiet Stuttgart

Posted by Klaus on 4th Juli 2018 in Stuttgart

Bericht der Feuerewehr Stuttgart

Am Donnerstagabend zog ein schweres Gewitter über das Stadtgebiet Stuttgart. Die Feuerwehr arbeitete mehrere hundert Einsätze ab. Es entstand ein hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
Gegen 19.38 Uhr warnte der Deutsche Wetterdienst vor heftigem Unwetter. Als dieses über die Landeshauptstadt zog, sorgte es für überflutete Straßen und vollgelaufene Keller. Besonders hart traf es den Stuttgarter Norden. Die Wassermassen spülten hier mehrere Pkw weg. In einer Unterführung mussten sich mehrere Personen auf die Dächer ihrer im Wasser stehenden Fahrzeuge retten.
Die Feuerwehr leistete an mehreren hundert Einsatzstellen Hilfe. Die Maßnahmen wurden vom Führungsstab koordiniert.

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Amtsleiter
Führungsstab
Einsatzführungsdienst
Feuerwachen

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
Alle 24 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr

Kräfte Rettungsdienst:
Dienstfreies Personal ILS

Eingesetzte Geräte:
Tauchpumpen, Fahrzeugpumpen, Wasserstaubgutsauger, Schläuche

Fotos dazu unter feuerwehr-stuttgart.de

Foto, Blogarchiv Klaus

 

Einladung zum Brunch für Alleinerziehende im Waldheim Raichberg

Die ASF Stuttgart lädt Sie herzlich zum Brunch und Talk „Alleinerziehend & Laut“ mit unserer Generalsekretärin Luisa Boos ein.
Dieser findet am 8. Juli 2018 von 11-14 Uhr im Waldheim Raichberg (Raichberg 1) statt.
Wenn Sie Alleinerziehende in ihrem Umfeld kennen, geben Sie doch gern die Einladung im Anhang weiter.

Kinder sind beim Brunch auch herzlich willkommen und dürfen gern mitgebracht werden!

Viele Grüße

Daniel Campolieti
Stv. Vorsitzender SPD Stuttgart
Vorsitzender SPD Stuttgart-Ost

Plakate SPD, Waldheim
Foto, BlogarchivKlaus

Stuttgart testet Springlicht

Pressemitteilung der SSB

Fußwegübergänge der SSB: Rundum-Warnlicht wird erprobt

Die meisten Stellen im Stadtbahnnetz der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB), an denen Fußwege über die Gleise führen, werden durch die so genannten Springlichter flankiert. Diese im Wechsel aufblinkenden orangefarbigen Lichter warnen die Benutzer der Überwege, wenn sich ein Stadtbahnzug nähert. Diese Einrichtung ist zwar nicht vorgeschrieben, hat sich aber nach Eindruck der SSB bewährt und gehört daher bei Neubauten im SSB-Netz zum Standard. Die Springlichtergehäuse sind Normbauteile, wie sie auch bei Verkehrsampeln verwendet werden.

Die Springlichter sind in Augenhöhe angebracht. Jedes Springlicht wird vom Betrachter und Passant nur innerhalb eines bestimmten Blickwinkels wahrgenommen, auf den es ausgerichtet ist. Besonders bei Standorten in beengter Umgebung oder mit Zuwegungen, die aus verschiedenen Richtungen auf den Überweg treffen, müssen daher mehrere solcher Signalgeber am gleichen Mast angebracht werden, damit unterschiedliche Blickrichtungen erfasst werden. Dies macht die örtliche Situation auch für den Fahrer der sich nähernden Stadtbahn nicht übersichtlicher und erfordert zusätzlichen Aufwand bei der Installation.

Daher haben die Verkehrsingenieure bei der SSB die Bauart des Warnlichtes weiterentwickelt und testen derzeit die so genannte Springlichtmanschette. Der LED-Leuchtkörper ist dabei ringförmig rund um den Mast angeordnet. Damit strahlt das aufleuchtende Warnlicht in allen Richtungen gleichermaßen aus. Der Passant am Überweg kann nicht nur das auf seiner Zugangsseite montierte Licht frühzeitiger wahrnehmen. Auch das auf der gegenüberliegenden Seite aufgestellte Warnlicht – für die Nutzer, die von der anderen Seite kommen – wird durch die Rundumanordnung noch besser wahrnehmbar. Durch die runde, kompakte Bauform wird auch die Gefahr verringert, beim Vorbeigehen am Signalgeber hängenzubleiben. Die Anordnung wird insgesamt einfacher und übersichtlicher, das Blickfeld wird freier. Zusätzlich zu den Signalgebern auf Augenhöhe wird eine dritte Leuchtkammer etwa auf Kniehöhe eingerichtet. So soll die Aufmerksamkeit der Fußgänger auch dann geweckt werden, wenn sie den Kopf nicht anheben.

Die SSB testet den selbst entwickelten Prototyp an einem Überweg auf ihrem Betriebshofgelände in Stuttgart-Möhringen. Fahrer und Mitarbeiter können dort ihre Erfahrungen sammeln, die in die Weiterentwicklung einfließen werden. Zu prüfen sind Wahrnehmung, etwaige Blendwirkung, die optimale Helligkeit bei Tageslicht und bei Dunkelheit, die Wetterfestigkeit und Dauerhaftigkeit etwa bei starker Nässe, Hitzeeinwirkung und Frost und die mechanische Beständigkeit. Auch montage- und wartungsfreundlich sollen die Bauteile sein.

Die Technische Aufsichtsbehörde für Straßenbahnen beim Regierungspräsidium Stuttgart begleitet den Versuch, der zunächst auf 12 Monate angelegt ist.

Foto unter facebook.com/SSB.Stuttgart

Obertürkheim – Radfahrer gestürzt

Posted by Klaus on 4th Juli 2018 in Stuttgart Obertürkheim und Uhlbach

Polizeibericht

Ein 48 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Dienstagabend (03.07.2018) oberhalb der Asangstraße alleinbeteiligt gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen. Der 48-Jährige fuhr gegen 23.10 Uhr offenbar mit hoher Geschwindigkeit auf dem abschüssigen Weinbergweg oberhalb der Asangstraße Richtung Obertürkheim. Etwa 300 Meter vor der Einmündung kam ihm ein Fahrzeug entgegen, dessen Scheinwerfer ihn nach eigenen Angaben blendeten. Der Radfahrer verlor die Kontrolle, kam nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitplanke und stürzte etwa drei bis vier Meter einen Abhang hinunter. Rettungskräfte versorgten den Verletzten und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Foto, Blogarchiv Klaus

Verkehrsbehinderungen am Sonntag 8. Juli in der Innenstadt

Posted by Klaus on 4th Juli 2018 in Stuttgart

Info der Stadt Stuttgart

Stau mit den Öffentlichen umfahren ;)

Wer mit Auto oder Bus am Sonntag, den 8. Juli, in der City unterwegs ist, muss sich auf Staus und Behinderungen einstellen. Grund ist eine Demonstration auf der B14 im Bereich der Konrad-Adenauer-Straße. Die Straße wird zeitweise vollgesperrt, wie die Stadt am Mittwoch, den 4. Juli, mitteilte.

Die Versammlung startet um 10 Uhr und endet um 12.25 Uhr. Für den benötigten Auf- und Abbau wird die B14 zwischen Gebhard-Müller-Platz und Charlottenplatz in Richtung Heslach von ca. 8.30 Uhr bis 10 Uhr gesperrt. Ab 10 Uhr ist die Straße dann in beiden Richtungen für Fahrzeuge gesperrt.

Davon betroffen sind auch die SSB-Buslinien im Innenstadtbereich, insbesondere die Linie 44. Die B 27 sowie der Wagenburgtunnel sind von den Verkehrsmaßnahmen nicht betroffen. Eine Umleitung für die gesperrten Bereiche der B14 wird ausgeschildert.

Die Stadt bittet Verkehrsteilnehmer, den Bereich am Sonntag zu umfahren, ihre Fahrt zeitlich zu verschieben oder Stadtbahnen bzw. S-Bahnen zu nutzen.

Foto, Blogarchiv Sabine

Einladung Infoveranstaltung „Stellplätze für Autos und Busspuren in der Wagenburgstraße“

Vor wenigen Wochen konnten Sie aus der Presse entnehmen, dass ganzseitige Busspuren auf der Wagenburgstraße in den städtischen Gremien des Gemeinderats aber auch des Bezirksbeirats zur Diskussion standen. Die Busse der Linie 40 sollten so nicht mehr vom Stau ausgebremst werden. Ein Nachteil wäre aber gewesen, dass Parkplätze wegfallen. Bereits jetzt fehlt rund um die Wagenburgstraße zwischen dem Ostportal des Wagenburgtunnels und der Ostendstraße der Platz, um alle Autos der Anwohner unterzubringen. Vielleicht kann die angespannte Parksituation durch das Parkraummanagement ab November verbessert werden. Die SPD Gemeinderatsfraktion und die SPD Ost wollen Sie über die Pläne der Stadt und über unsere Haltung informieren. Wir wollen wissen, wie Sie die Pläne der Stadt und unsere Haltung finden. Daher laden wir sie herzlich ein:

Wann? Am 12.7.2018, um 19.30 Uhr

Wo? Im Laboratorium, Wagenburgstraße 147, 70186 Stuttgart

Als Ablauf ist geplant:

1. Aktuelle Planungen der Stadt zu den Busspuren und zum Parkraummanagement

Herr Oehler, Abteilungsleiter Verkehrsplanung, oder ein Kollege von ihm vom Amt für Stadtplanung und Stadt- erneuerung

2. Position der SPD im Stuttgarter Rathaus
Martin Körner, Fraktionsvorsitzender

3. Diskussion

Hier haben Sie als Anwohner das Wort.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie am 12.7. mit uns diskutieren würden.

Freundliche Grüße

Daniel Campolieti
Stv. Vorsitzender SPD Stuttgart
Vorsitzender SPD Stuttgart-Ost

Foto, Blogarchiv Klaus