E-Lastenräder: Rund 300 Familien und Alleinerziehende reichen Förderantrag ein

Posted by Klaus on 8th November 2018 in Stuttgart

Info Stadt Stuttgart

Das städtische Förderprogramm „E-Lastenräder für Stuttgarter Familien“ erweist sich als großer Erfolg. Mit dem Programm unterstützt die Landeshauptstadt Stuttgart Familien und Alleinerziehende mit Kindern beim Kauf oder Leasing eines neuen Elektro-Lastenrads. Bis Ende Oktober sind rund 300 Förderanträge bei der Stadt eingegangen – und damit deutlich mehr als erwartet.

Ralf Maier-Geißer, Leiter der Abteilung Nachhaltig mobil in Stuttgart, sagte am Dienstag, 6. November: „Der große Andrang zeigt, dass E-Lastenräder für Stuttgarter Familien sehr attraktiv sind. Es sind praktische und umweltfreundliche Gefährte.“ Für das Förderprogramm sind im Haushalt 2018 insgesamt 250.000 Euro bereitgestellt. Damit können 167 E-Lastenräder mit einem Sofort-Bonus von 1.500 Euro bezuschusst werden.

Tatsächlich sind bis zum Stichtag am 31. Oktober 2018 weitaus mehr Anträge eingegangen als in vollem Umfang gefördert werden können. Deshalb will die Stadt dem Gemeinderat Ende November den Vorschlag machen, das Budget zu erhöhen. Ansonsten sehen die Förderrichtlinien vor, dass die Fördersumme von 250.000 Euro unter allen bis zum 31. Oktober eingegangenen Anträgen entsprechend verteilt wird. Heißt: Statt der 1.500 Euro gibt es dann maximal 830 Euro.

Für 2018 ist die Förderphase für E-Lastenräder jetzt beendet. Weitere Anträge können derzeit nicht eingereicht werden. Ob das Förderprogramm in den kommenden Jahren fortgesetzt wird, steht aktuell noch nicht fest.

Hintergrund

Der Ausschuss für Umwelt und Technik hat das Förderprogramm „E-Lastenräder für Stuttgarter Familien“ am 2. Oktober 2018 beschlossen. Der Verwaltungsausschuss hatte bereits am 26. September zugestimmt. Das Förderprogramm ist Teil des Aktionsplans „Nachhaltig mobil in Stuttgart“.

Das Förderprogramm wendet sich an Stuttgarter Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre. Davon profitieren vor allem einkommensschwächere Familien, die kein eigenes Auto oder Lastenrad besitzen. Pro Haushalt wird ein E-Lastenrad mit bis zu 2.000 Euro gefördert. Bedingung ist, dass das E-Lastenrad mindestens drei Jahre im eigenen Haushalt genutzt wird.

Von der Fördersumme wird ein Sofort-Zuschuss bis 1.500 Euro gewährt, maximal aber 50 Prozent des Anschaffungspreises. Nach drei Jahren werden weitere 500 Euro als „Nachhaltigkeitsbonus“ ausgezahlt, wenn in dieser Zeit kein Fahrzeug in dem Haushalt angemeldet war oder ein vorhandenes Fahrzeug ersatzlos abgemeldet wurde.

Symbolfoto, Blogarchiv Klaus

Leave a Reply