Zwei Gartenhäuser abgebrannt – Stuttgart Wangen Rennweg

Posted by Klaus on 17th November 2018 in Stuttgart Wangen

Polizeibericht

Aus bislang ungeklärter Ursache sind am Freitagabend (17.11.2018) zwei Gartenhäuser in Brand geraten. Gegen 20.15 Uhr wurde der Feuerwehr ein Brand im Gewann Rot, oberhalb des Wangener Höhenwegs, gemeldet. Die Gartenhäuser, welche unmittelbar nebeneinander standen, befanden sich bereits Vollbrand. Der Schaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Bericht der Feuerwehr-Stuttgart.de

Lage:
Eine Anruferin meldete über den Notruf, dass Sie von der Hedelfinger Straße in Wangen einen Feuerschein und eine starke Rauchentwicklung auf der Wangener Höhe sieht. Die genaue Örtlichkeit konnte nicht angegeben werden.
Daraufhin wurden die gerade bei einem anderen Einsatz freiwerdenden Kräfte der Berufsfeuerwache 3 und die Freiwillige Feuerwehr Wangen alarmiert.
Weitere Anrufer und die anrückenden Fahrzeuge bestätigten den Feuerschein.

Maßnahmen:
Da die Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr für die in diesem Gebiet vorhandenen Straßen zu breit sind, fuhren ausschließlich die Löschfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr sowie der Leitungsdienst die Einsatzstelle an. Um möglichst schnell die Einsatzstelle zu finden, fuhren die Fahrzeuge auf unterschiedlichen Wegen die Einsatzstelle an. Im weiteren Verlauf des Einsatzes brachte der Kommandowagen weitere Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr mit Gerät zur Unterstützung an die Einsatzstelle.
Vor Ort brannten 2 Gartenhütten sowie 4 Bäume in voller Ausdehnung. Es wurde umgehend ein Löschangriff mit 3 Rohren durchgeführt. Glücklicherweise befand sich ein Hydrant direkt vor dem Grundstück, so dass eine ausreichende Wasserversorgung vorhanden war. Zudem wurde die Einsatzstelle mittels Beleuchtungsgerät ausgeleuchtet. Die Löscharbeiten waren gegen 23:45 Uhr beendet.
Zu Beginn der Löscharbeiten kam es zu mehreren Explosionen von Gasflaschen bzw. lösemittelhaltigen Behältnissen. Insgesamt wurden 3 zerstörte Gasflaschen aus den Flammen geborgen.
Personenschaden:
Es gab keine Verletzte.

Sachschaden:
Wird noch ermittelt.

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Feuerwache 3: Leitungsdienst, HLF-A, HLF-B

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
FF Wangen: LF 8/6, TLF

Kräfte Rettungsdienst:
Eingesetzte Geräte:
3 B-Schläuche, 9 C-Schläuche, 3 Strahlrohre, 6 Pressluftatmer mit Atemanschlüssen

Fotos, Blogarchiv

Leave a Reply