Vorkommnisse in der Silvesternacht

Posted by Klaus on 1st Januar 2019 in Stuttgart

Polizeibericht

In der Neujahrsnacht (01.01.2019) mussten die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten zu mehreren Bränden im Stadtgebiet ausrücken.

Gegen 00.15 Uhr feuerte ein 57-jähriger Mann an der Gohlstraße in Degerloch unachtsam Feuerwerksraketen aus der Hand heraus ab. Durch ein gekipptes Fenster gelangte eine Rakete in eine Wohnung und verursachte dort ein Feuer, welches einen Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro nach sich zog. Zwei Hausbewohner im Alter von 15 und 62 Jahren erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden ambulant versorgt.

Gegen 02.00 Uhr musste die Feuerwehr zum Löschen eines brennenden Gartenhauses nach Mühlhausen fahren. Dort standen eine Hütte und ein daneben abgestellter Wohnwagen in einem Gartengrundstück an der Storchshalde in Flammen. Durch das Feuer wurden ein weiterer Geräteschuppen auf dem Grundstück und ein dort abgestellter Pkw ebenfalls beschädigt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Im Stuttgarter Norden gerieten gegen 03.00 Uhr mutmaßlich unachtsam abgefeuerte Silvesterraketen unter ein an der Hermann-Pleuer-Straße geparktes Fahrzeug und setzten dieses in Brand. Die Feuerwehr löschte den Brand zügig, dennoch entstand am Fahrzeug Totalschaden in Höhe von zirka 40.000 Euro.

Zeugenhinweise zu diesen Fällen nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen.

Silvesterbilanz der Feuerwehr-Stuttgart.de

Foto, Blogarchiv

Leave a Reply