Filmmusik und Musicalmelodien begeistern bei Klassik im Kloster

Posted by Klaus on 21st Juli 2018 in Künstler/innen

Stehende Ovationen für junge Telente in der voll besetzten Klosterkirche

Bereits zum zweiten Mal lautete das Motto „Kinder für Kinder“ für das von Sabine Zoller veranstaltete Benefizkonzert „Klassik im Kloster“ in Bad Herrenalb. Nach dem grandiosen Erfolg des Herbstkonzertes 2017 unter dem Titel Filmmusik begeisterten im Sommer 2018 erneut 100 Schülerinnen und Schüler vom Helmholtz-Gymnasium in Karlsruhe mit einem einfühlsamen Programm zu weltbekannten Melodien aus Musical und Film.

Das Publikum in der voll besetzten Klosterkirche zollte nicht nur lang anhaltenden Beifall sondern auch stehende Ovationen für die musikalisch hochbegabten jungen Akteure, die ihr Können erneut im Nordschwarzwald in Bad Herrenalb präsentierten und damit Spenden für benachteiligten Kindern in Indien generierten. Der Erlös des Konzertes wurde wie bereits im Vorjahr für das ehrenamtliche Engagement von Alexandra Nowack und ihren Verein Indischer Regenbogen e.V. eingespielt. Durch ihre unermüdliche Unterstützung fördert sie in Indien benachteiligte Mädchen und Frauen in Assam; unabhängig von deren ethnischen, religiösen oder kulturellen Zugehörigkeit, um Kindern aus armen Familien eine gute Erziehung und Schulausbildung zu ermöglichen.

Die Zahl der Zuhörer war groß, die sich an der grandiosen Leistung der Jugendlichen erfreuten und zudem zahlreichen Applaus mit stehenden Ovationen spendeten.
Für die fein abgestimmte Musikauswahl mit Highlights aus Film und Musical zeichneten Margot Binder (Orchesterleitung) und Hans-Jochen Stiefel (Chorleitung) verantwortlich.

Der Unterstufenchor des Helmholtz Gymnasiums Karlsruhe brillierte unter der Leitung von Hans-Jochen Stiefel mit Stücken von Lion King, Firefly und „I have a dream“ von Mary Donelly. Perfekt war das  Zusammenspiel von Chor und Orchester zu der Musik von John Williams aus dem Film Amistad, der mit dem Lied „Dry your tears, Afrika“ (trockne Deine Tränen, Afrika) Filmgeschichte geschrieben hat.

Sorgsam auf das Dirigat von Margot Binder achtend gestaltete das Orchester II des Helmholtz Gymnasiums die vielfältigen Tempowechsel und dynamischen Schattierungen mit herausragender Präzision und Disziplin. Mit einer eigens für das Konzert fein abgestimmten Musikauswahl spielte das Schülerorchester Anthem aus dem Musical Chess eine Komposition von Benny und Björn, den männlichen Mitgliedern der ABBA Gruppe sowie „Charots of Fire“ von Vangelis und den wohl größten Hit der Rock-Geschichte „The final Countdown“.

Herausragend und bereits zum dritten Mal bei Klassik im Kloster dabei beeindruckte die fünfzehnjährige Iman Kubba als Solistin mit dem anspruchsvollen West-Side-Story Song „I feel pretty“ sowie zwei weiteren Solo Darbietungen zur Klavierbegleitung von der ebenfalls fünfzehnjährigen Shion Kratzer.

Einfühlsam und harmonisch am Klavier begleitete Lea Kofler den Violoncello Solisten Konstantin Arestov, der mit der sinfonischen Dichtung Prayer aus „Jewish Life“ das Publikum mit seinem Spiel mehr als emotional berührte.

Mit dem faszinierenden Lied von „Dry your tears, Afrika“ stellten die Jugendlichen bei der Zugabe erneut ihre Leidenschaft für Musik unter Beweis. Als Dank gab es nicht nur tosenden Applaus sondern als Überraschung zudem ein eigens für dieses Konzert kreiertes Mumbai Eis von Barbara Russo aus ihrem Eis Cafe La Vita in Bad Herrenalb.

Foto, Klasik im Kloster

Leave a Reply