Am 28./29. Juli: Jubiläumswochenende 150 Jahre Straßenbahn in Stuttgart

Pressemeldung der SSB

Am Sonntag, 29. Juli, steigt auf der Gänsheide und auch im Straßenbahnmuseum in Bad Cannstatt eine bunte Jubiläumsschau zum Thema 150 Jahre Straßenbahn in Stuttgart. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) und der Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen (SHB) stellen rund 30 Fahrzeuge der SSB aus anderthalb Jahrhunderten vor, auf Schiene und Straße. Zunächst aber wird am Samstag, 28. Juli, die Haltestelle Charlottenplatz der Stadtbahn zum „SchauPlatz“: Die neue Dauerausstellung am Bahnsteig wird am Vormittag eingeweiht.

Ihr Thema ist die schon dreißigjährige Geschichte der Stadtbahn Stuttgart und das von seinen Anfängen her fast doppelt so alte Verkehrsbauwerk Charlottenplatz. Ort und Termin passen: Am 28. Juli vor 150 Jahren fuhr ab dem heutigen Charlottenplatz die erste Pferdebahn Stuttgarts.

Auch das Straßenbahnmuseum in Bad Cannstatt öffnet wieder seine Pforten: Die neue Dauerausstellung informiert nun über das Linien- und Streckennetz der SSB in früheren Zeiten, über den auch schon bald hundertjährigen Betriebszweig Omnibus und darüber, was es zu allen Zeiten bedeutete, Mitarbeiter eines solchen Verkehrsunternehmens zu sein.

An beiden Tagen zieht die Oldtimerlinie 23 zwischen Straßenbahnmuseum, Innenstadt und Ruhbank/Fernsehturm wieder ihre Runden. Zwischen Charlottenplatz und Straßenbahnmuseum kursiert die Sonderbuslinie A mit Busoldtimern. Vom Straßenbahnmuseum aus gehen Sonderbusse auf Tour, die den modernen Busbetriebshof Gaisburg der SSB ansteuern. Auf dem Freigelände des Straßenbahnmuseums wird eine Fahrzeugschau mit Exponaten aus dem SSB-Fahrpark gezeigt. Auch für das leibliche Wohl, musikalischen Hintergrund und Unterhaltung für Kinder ist gesorgt.

Korso von Alt und Neu beim Bubenbad

Zwischen Bubenbad und Heidehofstraße nehmen am Sonntag ab 11 Uhr zahlreiche SSB-Fahrzeuge aus allen Epochen Aufstellung und können in Ruhe betrachtet werden. Ab 12 Uhr setzten sich die Wagen nach und nach in Bewegung und rollen zum Eugensplatz, wo es dazu fachkundige Erläuterungen gibt. Die historischen sammeln sich anschließend am Straßenbahnmuseum. Es ist an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr kostenlos geöffnet. Für die Mitfahrt in den Oldtimerfahrzeugen zwischen Bubenbad und Eugensplatz oder weiter zum Museum werden Karten über Facebook verlost.

An beiden Jubiläumstagen können alle Inhaber eines ZeitTickets oder gültigen EinzelTagesTickets bis zu vier Personen kostenlos mitnehmen. Die SSB empfiehlt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Für die Fahrzeugschau in der Gerokstraße liegt die Haltestelle Heidehofstraße der Linie 42  in der Nähe. Am Sonntagvormittag etwa von 10 bis 13 Uhr ist die Gerokstraße teilweise gesperrt. Der Straßenverkehr wird örtlich umgeleitet. Die Stadtbahnlinie U15 fährt in dieser Zeit über Bopser und Waldau. Für die Fahrgäste zwischen Eugensplatz und Ruhbank wird eine Ersatzbuslinie eingerichtet.

Weitere Informationen:
www.shb-ev.info
www.strassenbahnmuseum.com
www.ssb-ag.de

Am Sonntagvormittag Umleitung der Stadtbahnlinie U15 über Waldau – Ersatzverkehr mit Bussen – Halte Stafflenbergstraße und Bubenbad nicht bedient.
Für Autofahrer Gerokstraße teilweise gesperrt – Umleitung über Wagenburg-/Bussen-/Planckstraße.

Fotos, Blogarchiv

Leave a Reply